Zahnerhalt: Zahnarztangst

Eine schlaflose Nacht vor dem Termin, Appetitlosigkeit, zitternde Hände, kreisende Gedanken im Kopf: "Soll ich wirklich gehen, nein ich will ja gar nicht, und es tut auch gar nicht mehr so weh, und ich sollte doch noch dringend etwas anderes erledigen …“

Wenn Sie zu diesen Patienten gehören, habe Sie es leider nicht leicht im Umgang mit uns. Angst ist ja meistens eine sinnvolle Sache, die uns vor Gefahren warnt. Angst in ihrer eher irrationalen Form nützt leider niemandem und entzieht sich zu einem guten Teil der Vernunft und damit dem eigenen Einfluss.

Selbstverständlich tun wir unser Möglichstes, um Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir legen Wert auf eine entspannte Atmosphäre, nehmen uns die nötige Zeit, bis Sie etwas aufgetaut sind und respektieren selbstverständlich auch Ihre Wünsche, sodass immer Sie die Kontrolle behalten können. Vielfach hilft schon ein Gespräch über die eigenen Ängste, das heisst, es hilft auch uns ausserordentlich, wenn Sie uns auf Ihre Ängste hinweisen. Insbesondere Männer tun sich keinen Gefallen, wenn sie den harten Kerl markieren und furchtlos auftreten. Lassen Sie uns lieber an Ihren Sorgen teilhaben, denn geteiltes Leid ist halbes Leid.

Um dem Angst einflössenden Bohrgeräusch zu entkommen kann ein Musikgerät hilfreich sein.

Eine medikamentöse Beruhigung kann auch sehr nützlich sein. Ihr Hausarzt oder wir können Ihnen ein Rezept für ein Beruhigungsmittel ausstellen. Bitte beachten Sie, dass Sie damit nicht Auto fahren oder nach dem Termin potentiell gefährliche Maschinen bedienen dürfen, da Ihre Reaktionszeit eventuell verzögert ist.

Wenn Sie dem Problem auf den Grund gehen wollen, kann eine psychologische Beratung und Behandlung Ihre Probleme zumindest entschärfen. Autogenes Training, Entspannungsübungen, Selbsthypnose können Ihnen helfen.

 

Zahnarztangst
Manchmal ist der Zahnarzt in Gefahr und der Patient furchterregend …

Sie tun sich selber einen sehr grossen Gefallen, wenn Sie gerade als Angstpatient regelmässig zu uns zur Kontrolle kommen.

Sie ersparen sich damit schmerzhafte Stresssituationen, wie sie sich ergeben können, wenn Sie warten bis es richtig fest weh tut. Ausserdem ermöglichen Sie sich so auch einmal ein Erfolgserlebnis, wenn Zahnarzt oder Dentalhygienikerin Ihnen mitteilen können, dass mit Ihren Zähnen alles in Ordnung ist.