Zahnarzt Canziani - Alterszahnmedizin

Zahnerhaltung: Alterszahnmedizin

Die zahnärztliche Versorgung von im Alters- oder Pflegeheim institutionalisierten Patientinnen und Patienten ist so lange kein Problem, wie diese noch selbständig oder mit Spitex, Rotem Kreuz o.ä. den Weg zur Zahnarztpraxis bewältigen können.

Um Problemen vorzubeugen ist es wichtig, dass grad ältere Leute „Ordnung im Mund“ haben, d.h. dass man nicht nachlässig wird mit der Mundhygiene, aber auch mit der Ausführung von nötigen Arbeiten, nur weil man denkt, es lohne sich nicht mehr. Der Übertritt ins Pflegheim kann plötzlich nötig werden und man ist dann unter Umständen unerwartet vom Gang zur Zahnarztpraxis ausgeschlossen.

AlterszahnmedizinDiverse Umstände des Alterungsprozesses können das Gebiss durch vermehrte Karies schädigen:

  • Nachlassen der Sehkraft
  • Nachlassen der Geschicklichkeit bei der Mundhygiene
  • Alzheimer und andere Formen der Altersdemenz
  • psychische Verfassung
  • eine unausgewogenene Ernährung
  • schlecht sitzende Klammerprothesen
  • Medikamente, die den Speichelfluss vermindern (v.a. Psychopharmaka)
  • überfordertes Pflegepersonal

Wir können Ihnen bzw. Ihren nicht transportfähigen Angehörigen im Alters- oder Pflegheim eine Behandlung im Heim anbieten. Allerdings sind nur die einfachen Behandlungen möglich, das heisst Extraktion von schmerzhaften Zähnen, Reparatur und Unterfütterung von Prothesen, Beseitigung von Prothesendruckstellen.

Vermeiden Sie solche Notsituationen durch eine regelmässige Kontrolle und Gesunderhaltung Ihrer Zähne, bevor Sie in ein Pflegheim müssen, es lohnt sich !